Hochzeit: Das Brautkleid

Brautkleid –  Das wichtigste Thema für die Braut!

Das Kleid

Ich hatte wirklich genaue Vorstellungen von meinem Traum Brautkleid „kein rein weiß, etwas unterhalb des Knies, herzausschnitt und ein Bisschen Glitter“. Mit dieser Vorstellung begab ich mich auf die Suche.

Das Internet ist ja das Paradies was Brautkleider angeht, es gibt einfach so viele schöne und tolle Kleider, hat man eines gefunden was passen könnte, findet man auf einer anderen Seite ein noch viel schöneres🙈. Allerdings sollten nicht zu viele Kleider angeschaut werden, sonst verliert man einfach schnell den Überblick.

Ich bin mit meiner genauen Vorstellung, meiner Schwester und Trauzeugin in das Brautkleid Outlet von Bremen gefahren. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie voll es da war, ein Schukarton mit 100 Frauen drin ist nix dagegen. In dem Outlet waren leider die kürzeren Kleider nicht so mein Fall. Da meinten die beiden ich solle doch einfach mal ein langes anprobieren, schauen ob ich es überhaupt mag, gesagt getan. In der Ecke mit meiner Größe haben wir erst mal geschaut was denn da so alles hängt. Es waren wirklich wunderschöne Kleider dabei, die ich aber so nicht passend für das Standesamt fand, also weiter die Kleiderstangen durch wühlen.

Gefühlt haben wir die ganze Abteilung  auf den Kopf gestellt, bis wir endlich was Genfunden hatten. Ich glaube es waren 3 Kleider die ich mit in die Umkleide nahm, leider weiß ich das nicht mehr so genau, aber 2 auf jeden Fall =D. Das erste War wirklich sehr schön, hatte auf der Hüfte ein Glitzerdetail, Herzausschitt und keinen rein weißen Stoff. Das Kleid hat meine eh schon recht breiten Hüften noch breiter wirken lassen, so dass es schnell wieder weg gebracht wurde. Ja, das zweite hab ich mir dann angezogen und was soll ich sagen, ich fühlte mich sofort wohl. Nach einer kurzen Begutachtung meiner 2 Begleitungen, die von dem Kleid sehr angetan waren, war es also  mein Kleid. Allerdings wollte ich die Meinung von meiner Mutter noch haben, also habe ich ihr schell bei Facebook Bilder geschickt, sie angerufen und gefragt was sie da von hält. Sie fand es sehr schick (mein Papa übrigens auch ^^), ich solle nicht mehr weiter schauen und es mit nehmen. Gesagt und getan. Ich besitze also ein Brautkleid welches komplett anders ist als in meiner Vorstellung.

verkleinertmmphoto_cindysoeren_1trauung_191

Bodenlang im Empire Stil, kein Herzausschnitt, Schneeweiß, Schnürung auf dem Rücken, Glitzerdetail unter der Brust

brautkleid

Da die Hochzeit im April stattfand, brauchte ich noch eine Jacke. Alle die ich im Internet fand, passten entweder nicht farblich oder waren einfach mal viel zu teuer (unglaublich wie viel so eine kleine Jacke kosten kann).Meine Cousine kann einfach Wunderbahr nähen, ich hab sie einfach mal gefragt ob sie mir ein kleines Jäckchen nähen würde. Natürlich hat sie ja gesagt, das passende Model haben wir auch recht schnell gefunden. Bei einem Online Shop hat sie Stoffproben bestellt, so dass wir genau schauen konnten welcher zum Kleid Passt. Und was soll ich sagen sie hat es toll gemacht.

Die Schuhe

schuhe-tamaris-brautschuhe-weiss

Ich muss ja mal sagen, ich liebe Schuhe, aber die passenden für das Brautkleid zu finden hat sich als sehr schwierig herausgestellt. Die Schuhe mussten ja farblich zum Kleid passen, keinen zu hohen Absatz, aber doch schon einen Absatz, ganz schlicht, bequem usw. Bei Zalando hab ich 5 Paar bestellt, bei der Anprobe hat mein Mann seine Schuhe ebenfalls angezogen, da wir so genau schauen konnten ob ich mit den Schuhen größer bin als er oder nicht. Wir sind fast gleich groß =D, da war es schon schwierig das richtige Model zu finden. Geworden sind es, ein wunderschönes schlichtes Paar von Tamaris.

brautschuh-weiss-ballerina-spitze-spitzenschuh-hundm

Lange auf hohen Schuhen  kann ich auch nicht wirklich laufen, meistens fliegen sie rechtschnell in die nächste Ecke, eine Notlösung musste also noch her. Bei H&M hatte ich Weiße Spitzen Ballerinas gefunden, die passten auch sehr gut zum Kleid.

 

Die Tasche

brauttasche-weiss-spitze

Ohne Tasche, ohne mich. Ich gehe, so gut wie nie ohne aus dem Haus, so war für mich auch klar das ich eine für unsere Hochzeit brauchte, denn wo sollte ich auch sonst mein Smartphone, Perso, Taschentücher und den Rest lassen? Unmengen an Geld sollte das gute Stück aber nicht kosten. Dank Instagram habe ich mitbekommen, dass die Lea von Buntleben ihre Brauttasche bei Kleiderkreisel verkauft hat. Ich hab sie gesehen, nicht lange da drüber nach gedacht und die wunderschöne Tasche einfach gekauft. Der Stoff hat leider nicht ganz so zu meinem Kleid gepasst, das ist aber nur bei genauem hinsehen aufgefallen und bei so einer Tasche ist das auch egal ^^

Haare und MakeUp

verkleinertmmphoto_cindysoeren_2brautpaar_013

Das ist ja auch immer so ein Thema, was viele zur Verzweiflung bringt. Mich zum Glück nicht. Ich wollte die Haare lockig auf eine Seite gesteckt haben und etwas mehr MakeUp als sonst. Die Haare hat mir eine bekannte Friseurin hochgesteckt. Für das MakeUp hab ich eine Visagistin gebucht, die ich ebenfalls kenne. Ich kann wirklich jedem raten, diese beiden Punkte in die Hände von Profis zu geben, an seinem großen Tag soll man sich entspannen und alles genießen.

Und jetzt seid ihr dran, wie stellt ihr euch euer Traumkleid vor? oder habt ihr schon geheiratet und vielleicht sogar einen Beitrag da drüber geschrieben? dann last mir doch gerne einen Kommentar da.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.